Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

PDF Export ODT Export


2.15_ethik

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
2.15_ethik [2016/03/01 15:35]
87.159.30.14 [Wichtigste Punkte]
2.15_ethik [2016/03/02 19:30] (aktuell)
87.159.30.14 [Weitere Informationen]
Zeile 117: Zeile 117:
 ===== Weitere Informationen ===== ===== Weitere Informationen =====
  
-Ethik +2.15 Ethik Ethics 
-Ethics+
 Unter Ethik versteht man das moralisch akzeptierte Verhalten oder Benehmen von Individuen. Ethisches Verhalten ist die Grundlage aller gesellschaftlichen Systeme. In Organisationen werden bestimmte ethische Grundsätze normalerweise in den Anstellungsverträgen behandelt und umfassen die beruflichen Verhaltensregeln,​ deren Einhaltung von den Angestellten erwartet wird. Darüber hinaus kann es auch gesetzliche Grundlagen geben, aufgrund derer die Organisation verpflichtet ist, gesetzliche Rahmenbestimmungen bzw. Normen einzuhalten. Ethische Werte ermöglichen die Durchführung des Projekts und die Ablieferung zufrieden stellender Ergebnisse. Durch ethische Werte werden sowohl die persönlichen und beruflichen Freiheiten gesichert als auch ihre Grenzen festgelegt. Ethische Werte sollten respektiert werden, damit die Mitarbeiter ohne moralische Konflikte am Projekt tätig sein können. Ebenso müssen sie in Bezug auf die betroffenen Interessierten Parteien und die Gesellschaft eingehalten werden. Unter Ethik versteht man das moralisch akzeptierte Verhalten oder Benehmen von Individuen. Ethisches Verhalten ist die Grundlage aller gesellschaftlichen Systeme. In Organisationen werden bestimmte ethische Grundsätze normalerweise in den Anstellungsverträgen behandelt und umfassen die beruflichen Verhaltensregeln,​ deren Einhaltung von den Angestellten erwartet wird. Darüber hinaus kann es auch gesetzliche Grundlagen geben, aufgrund derer die Organisation verpflichtet ist, gesetzliche Rahmenbestimmungen bzw. Normen einzuhalten. Ethische Werte ermöglichen die Durchführung des Projekts und die Ablieferung zufrieden stellender Ergebnisse. Durch ethische Werte werden sowohl die persönlichen und beruflichen Freiheiten gesichert als auch ihre Grenzen festgelegt. Ethische Werte sollten respektiert werden, damit die Mitarbeiter ohne moralische Konflikte am Projekt tätig sein können. Ebenso müssen sie in Bezug auf die betroffenen Interessierten Parteien und die Gesellschaft eingehalten werden.
 +
 Für bestimmte Arten von Projekten kann es hierfür detaillierte Vorschriften geben. Der Projektmanager muss dafür Sorge tragen, dass derartige Vorschriften vollständig eingehalten werden und es zu keinen Umgehungsversuchen kommt. Für bestimmte Arten von Projekten kann es hierfür detaillierte Vorschriften geben. Der Projektmanager muss dafür Sorge tragen, dass derartige Vorschriften vollständig eingehalten werden und es zu keinen Umgehungsversuchen kommt.
 Soziale und kulturelle Unterschiede können auch unterschiedliche ethische Werte bedingen. So kann es z. B. zu einem Loyalitätskonflikt kommen, wenn die Organisation den Projektmanager drängt, auf eine Weise vorzugehen, die dieser als unmoralisch empfindet. Der Projektmanager sollte sich sehr darüber bewusst sein, ob er mit diesen Differenzen leben kann oder eine Lösung finden muss. Soziale und kulturelle Unterschiede können auch unterschiedliche ethische Werte bedingen. So kann es z. B. zu einem Loyalitätskonflikt kommen, wenn die Organisation den Projektmanager drängt, auf eine Weise vorzugehen, die dieser als unmoralisch empfindet. Der Projektmanager sollte sich sehr darüber bewusst sein, ob er mit diesen Differenzen leben kann oder eine Lösung finden muss.
 +
 In jedem Fall sollte der Projektmanager gemäß den akzeptierten professionellen Verhaltenskodizes handeln. In jedem Fall sollte der Projektmanager gemäß den akzeptierten professionellen Verhaltenskodizes handeln.
 Mögliche Prozessschritte:​ Mögliche Prozessschritte:​
 +
 1. Sicherstellung der Übereinstimmung mit dem für das Projekt geltenden gesetzlichen Rahmen. 1. Sicherstellung der Übereinstimmung mit dem für das Projekt geltenden gesetzlichen Rahmen.
 +
 2. Das Auftreten möglicher unmoralischer Situationen oder Vorschläge erkennen, die das Projekt bzw. die daran arbeitenden Personen betreffen. Bei der Behandlung solcher Angelegenheiten und der Lösung der Differenzen größtmögliche Transparenz walten lassen. 2. Das Auftreten möglicher unmoralischer Situationen oder Vorschläge erkennen, die das Projekt bzw. die daran arbeitenden Personen betreffen. Bei der Behandlung solcher Angelegenheiten und der Lösung der Differenzen größtmögliche Transparenz walten lassen.
 +
 3. Beteiligung der maßgeblichen Interessierten Parteien und persönliches Gespräch mit den beteiligten Personen. 3. Beteiligung der maßgeblichen Interessierten Parteien und persönliches Gespräch mit den beteiligten Personen.
 +
 4. Klar ausdrücken,​ welche ethischen Fragestellungen dem Projektmanager selbst wichtig sind. 4. Klar ausdrücken,​ welche ethischen Fragestellungen dem Projektmanager selbst wichtig sind.
 +
 5. Falls ein Kollege auf der Weiterführung einer Vorgehensweise besteht, die Sie als unmoralisch empfinden, seien Sie verständnisvoll und versuchen Sie, die Angelegenheit auf freundschaftliche Art und Weise beizulegen. Wo dies fehlschlägt,​ bestehen Sie darauf, dass die Angelegenheit innerhalb der Organisation zur Lösungsfindung weitergeleitet wird bzw. Vermittlung stattfindet. 5. Falls ein Kollege auf der Weiterführung einer Vorgehensweise besteht, die Sie als unmoralisch empfinden, seien Sie verständnisvoll und versuchen Sie, die Angelegenheit auf freundschaftliche Art und Weise beizulegen. Wo dies fehlschlägt,​ bestehen Sie darauf, dass die Angelegenheit innerhalb der Organisation zur Lösungsfindung weitergeleitet wird bzw. Vermittlung stattfindet.
 +
 6. Mitteilung der Ergebnisse, Umgang mit den Folgen. 6. Mitteilung der Ergebnisse, Umgang mit den Folgen.
 +
 7. Durchführung der notwendigen Maßnahmen im Projekt. 7. Durchführung der notwendigen Maßnahmen im Projekt.
 +
 8. Dokumentation der Lessons Learned für die Anwendung auf zukünftige Projekte oder Projektphasen. 8. Dokumentation der Lessons Learned für die Anwendung auf zukünftige Projekte oder Projektphasen.
 +
 Angesprochene Themenfelder:​ Angesprochene Themenfelder:​
 Verhaltenskodex Verhaltenskodex
Zeile 142: Zeile 153:
 Solidarität Solidarität
 Verhaltenstransparenz Verhaltenstransparenz
 +
 NCB 3 März 2013 Seite 133 von 202 NCB 3 März 2013 Seite 133 von 202
 +
 Schlüsselkompetenzen auf Levelebene: Schlüsselkompetenzen auf Levelebene:
 A Hat ethische Werte mit den Programm- und Projektmanagern im Kontext des Projekts und der Stammorganisation wirksam bewiesen und gemanagt. Der Kandidat hat (Teil-) Programmmanager bzw. Projektmanager bei der Entwicklung von ethischen Werten angeleitet. Der Kandidat war außerdem an der Einführung von ethischen Werten in Projekten oder Programmen beteiligt. A Hat ethische Werte mit den Programm- und Projektmanagern im Kontext des Projekts und der Stammorganisation wirksam bewiesen und gemanagt. Der Kandidat hat (Teil-) Programmmanager bzw. Projektmanager bei der Entwicklung von ethischen Werten angeleitet. Der Kandidat war außerdem an der Einführung von ethischen Werten in Projekten oder Programmen beteiligt.
2.15_ethik.txt · Zuletzt geändert: 2016/03/02 19:30 von 87.159.30.14